Urban Design Thinking

Mit dem Urban Design Thinking Tool gestalten und aktiveren wir die Zwischenräume für lebhafte Communities.

  • +++ Wie können wir die Räume zwischen den Hauswänden unserer Städte zum Leben erwecken? 

  • +++ Wie wird unsere Stadtverwaltung zu einem bürgernahen Partner? 

  • +++ Wie wird aus einem Arbeitsraum ein identitätsstiftender Lebensraum – ein Raum für Begegnung, Konzentration oder Co-Creation? 

  • +++ Wie wird mein Stadtviertel zur Nachbarschaft – mit Räumen für Gemeinschaft, Miteinander und offenen Türen? 

  • +++

Was ist Urban Design Thinking?

Urban Design Thinking generiert Ideen für ungenutzte oder auch ungeliebte Orte gemeinsam – kollaborativ und kreativ, mit den Nutzern vor Ort – als Experten des Alltags.

Urban Design Thinking ist ein sechsstufiger Prozess der sich aus dem Design Thinking Prozess ableitet und darauf abzielt, unsere Sehgewohnheiten einen Ort oder Raum betreffend, aufzubrechen und die Potentiale des Ortes neu zu verhandeln. Grundlegend dabei ist die Sichtbarmachung der verschiedenen Nutzerbedürfnisse. Räume entstehen überall dort wo Handlungen und Beziehungen zwischen Menschen stattfinden. Das Erkennen der einzelnen Bedürfnisse in der Raumnutzung ist insbesondere bei gemeinschaftlich genutzten Räumen  (öffentlicher Raum, Genossenschaftsräume, Co-Working) eine wichtige Voraussetzung für ein gesundes Miteinander. In dem sechs stufigen Urban Design Thinking Prozess, wird der Ort untersucht, analysiert und auf Grundlage dieser Einblicke zusammen ein neues Nutzungskonzept entwickelt. Der Prototyp dieses neuen Raumes wird mit Hilfe verschiedener Werkzeuge direkt vor Ort getestet.

Urban Design Thinking zielt darauf ab, die Identifikation und das Engagement der Nutzer eines Ortes zu fördern. Offenheit, Dialog, Zusammenarbeit und das Durchbrechen der alltäglichen Routine sind dabei die Basis für die Entwicklung neuer Ansätze.

Im Gegensatz zum klassischen Design Thinking Prozess wird das UDT durch die Schritte der Raumsuche und der  Raumanalyse mittels der Wahrnehmungskleber erweitert. Der Prozess kann zur Entwicklung eines Prototypen, als verbindendes gemeinschaftliches Tool oder als Grundlage zur Implementierung neuer Konzeptideen genutzt werden. Urban Desgin Thinking findet vor Ort statt.

Was es bringt

Urban Design Thinking hilft dabei…

… die Prinzipien und die Methodik des Design Thinkings zu verstehen und auf urbane Kontexte anzuwenden

arrow_right Download Manual

… die verschiedenen Stufen eines Design Prozsses kennen zu lernen, und zu verstehen, warum es wichtig ist die Bewohner einer Stadt – die potenziellen Nutzer, in den Fokus der Arbeit zu stellen

… neue praktische Werkzeuge und Methoden einzusetzen um so alten Herausforderungen neu zu begegnen

UDT – Netzwerk?

Das UDT – Netzwerk ist ein loser Zusammenschluss aus Stadtplanern, Architekten, Stadtforschern, Wirtschaftswissenschaftlern, Designern, Soziologen oder Social Entrepreneurs. Allen gemein ist die Ausbildung in Design Thinking und die Auseinandersetzung mit dem Stadtraum in der eigenen Arbeit.

Je nach Aufgabenstellung und Bedürfnis stellen wir individuelle Teams aus Moderatoren und/oder Workshop Teilnehmern zusammen. Durch den Einbezug von inspirierenden Kreativen und Experten im Schnittstellenbereich durch Vortragsserien, Exkursionen oder Kurz-Workshops sorgen wir für eine Wissenserweiterung und neue Blickwinkel.